Jetzt erst recht...

Leider wurde der parallel angestrebte Eintrag in das Guinnessbuch der Rekorde verfehlt, da sich bei der Fahrt des Konvois zwischen ein paar Reisemobilen zu große Lücken aufgetan hatten. Die aus London angereiste Repräsentantin verweigerte die Anerkennung. Das ließ die begeisterten Teilnehmer nicht ruhen und sehr schnell wurde der Wunsch nach einer Folgeveranstaltung geäußert. Von so viel Enthusiasmus inspiriert versprachen die Goldschmitts einen "WoMo-Konvoi 2018" zu organisieren. Ziel sollte nicht nur die Anerkennung durch das Guinnessbuch der Rekorde sein, sondern auch die magische Zahl von 1.000 teilnehmenden Reisemobilen knacken.

zurück...